Haus- und Vertrautentiere in DSA

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Captain_Bla...

23, male

Posts: 10

Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Captain_Blaubaer on 12/31/2020 04:00 PM

Hallöchen,
in der Runde, die ich leite, werden gerne Charaktere gespielt, die ein Vertrautentier mit dabei haben. Allerdings werden diese dann über das Abenteuer hinweg meistens ausgeblendet, bis sie kurz nützlich sind und dann wieder ab "ins Nirvana" verschwinden.^^
//
Normalerweise lasse ich als Spielleiter viel durchgehen, aber ich bin mit der jetzigen Situation irgendwie nicht zufrieden. Ich würde daher gerne wissen, wie das in euren Runden so gehandhabt wird? Was für Lösungen habt ihr da gefunden? Wie gehen eure Spieler mit ihren Tieren um? Und ist bei irgendwem schon einmal sein Vertrautentier gestorben? Denn es gab bei uns zwar Zeiten, in denen wir ein echter Wanderzirkus waren, aber manchmal wird es mir auch "nur" mit Eule, Katze, Krähe, Husky und 2 Maultieren schon zu viel. ^^
//
Ich habe schon mal Streitigkeiten unter den Tieren (Hund-> Katze-> Vogel) provoziert, aber bislang ist es noch nie ernst geworden. Ich könnte natürlich auch einfach meine Spieler "zwingen", sich immer um ihre Tiere kümmern zu müssen. Aber da weiß ich nicht, ob das so gut ankommt...
//
Das hier ist meine erste Frage hier im Forum. Ich habe hier auf die Schnelle noch keinen Thread zu diesem Thema gefunden.

Reply Edited on 12/31/2020 04:02 PM.

Azradamus

32, male

Posts: 2472

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Azradamus on 12/31/2020 05:54 PM

Das, was du beschreibst ist ein wirklich oft auftretendes Phänomen. Das führt nur zu Trauer, Frust und manchmal auch viel Spaß.
#
Ich würde euch empfehlen: Redet als Gruppe gemeinsam darüber. Berichte neutral und ruhig, was dir auffiel und dann findet gemeinsam eine Lösung. Das ist besser, als das harte Konsequenzenziehen durch den SL. Ich hsb festgestellt, dass Tiere oft, wenn auch nicht oft bespielt, doch als organisch mit Charakteren verwachsen gefühlt werden.
#
Meine persönliche Lösung ist: Tiere nur noch als Nutztiere und ansonsten eher nicht. Vertrautentiere bekommen einen eigenen Charbogen und Kopf und geigen SC auch mal ingame die Meinung. Für mich persönlich haben Tiere in den meisten Fällen keinen Mehrwert.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Reply Edited on 12/31/2020 05:56 PM.

DRex87

33, male

Posts: 27

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from DRex87 on 01/01/2021 02:43 PM

Für mich gibt es da zwei Herangehensweisen:
1) das Tier ist rein für den Fluff. Dann kann es nichts besonderes und wird auch in entscheidenden Szenen keinen nennenswerten Einfluss auf das Geschehen haben.
2) das Tier ist regelseitig abgedeckt, kann Dinge und dann erwarte ich auch vom Spieler, dass er sein Tier nicht mal eben aus der Tasche zieht, wenn es gerade passt. Wenn das nicht passiert gibt es dann von mir ne Ansage und wir suchen eine Lösung. (Das ist bei mir allerdings noch nicht vorgekommen, da meine SpielerInnen die Tiere eher für den Fluff wollen)

D-Rex @ Twitch
D-Rex @ YouTube

Reply

MrMagister

37, male

Posts: 17

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from MrMagister on 01/01/2021 02:59 PM

Bisher war ich nie Teil einer Gruppe, in der dieses Problem massiv auftritt. Wenn Spieler ihre Tiere ständig vergessen, dann kann der SL sie ja ab und an an sie erinnern. Beispiel: Die Gruppe ist in der Wildnis unterwegs und muss einen Abhang hochklettern: „Was macht Alrik denn mit seinem Esel?“
Das mit dem Zanken unter Tieren muss ja nicht auf Gruppeninterne Tiere begrenzt sein, sondern kann dem SL auch sehr nützlich sein um Plot-Hooks interessanter zu machen. Beispiel: Die Katze der Hexe wird von einem streunenden Hund aufgescheucht und flieht. Bei der Suche finden die Helden X / lernen Y kennen.
Wenn Helden ihre nützlichen Tiere dauernd an der langen Leine lassen, dann sind sie halt auch mal gar nicht da, wenn sie gebraucht werden.

Darüber reden solltest du natürlich trotzdem mal, wenn es dich sehr stört. Man sollte aber auch kompromissbereit bleiben, weil ja alle Spaß am Spielen behalten sollten. Um nicht dauernd einen halben Zoo mitzuführen, könnte man eine Einschränkung in den Gruppenvertrag besprechen.

Reply

Honehe
Admin

33, male

Posts: 373

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Honehe on 01/01/2021 03:16 PM

Ich würde das auch unbedingt in der Gruppe ansprechen.

Bei Mischkas DSA Runde habe ich eine Eselin, die immer wieder bespielt wird. Sie gehört einfach zu meinem Charakter dazu. Sie zu vergessen, wäre wie ein Teil meines Charakters niemals anzuspielen. Sollte der/die Spieler*in ihren Gefährten nie bespielen und sich damit auch nicht um ihn kümmern, könnte man als SL den Gefährten auch einfach weglaufen lassen. Was hält das Tier denn sonst bei dem Charakter?

Das wäre dann zwar hart aber einfach Weltkonsquent. Aber wie gesagt, vorher ansprechen, ob das so von der ganzen Runde gewünscht ist.

So werde ich übrigens ausgesprochen. Komisch, aber wahr.

Besucht doch auch unseren YouTube-Kanal

Reply

Captain_Bla...

23, male

Posts: 10

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Captain_Blaubaer on 01/02/2021 04:22 PM

Wow, so viele Antworten! Und alle so konstruktiv!
Also ich finde jeden einzelnen Vorschlag sehr gut und werde wohl von allem was in Betracht ziehen :)
//
Der gemeinsame Konsens von euch war ja, dass ich das Problem mal in der Gruppe ansprechen sollte. Und genau das werde ich auch tun. Ich denke da wird viel bei rum kommen.
Ich glaube, ich werde zunächst vorschlagen, dass Tiere ab jetzt nicht mehr "im Nimbus" verschwinden dürfen und somit auch ab sofort zu Problemen führen können, die ab dann auch von den Spielern gelöst werden müssen. Dressierte Tiere oder Vertrautentiere, denen kleinere "Aufgaben" aufgetragen werden können, brauchen zudem einen Charakterbogen. Alle anderen sind Tiere, die u.U. auch weglaufen können (Standard Pferde oder Ochsen) Wem das zu viel wird, muss das Tier dann wohl abgeben. Ich denke, dass meine Spieler das verstehen werden. Es wurde halt noch nie angesprochen und in den letzten Runden führten die Tiere immer mehr zu Logik-Problemen. Ich denke, dass die Meisten schon mit sowas in der Art rechnen
//
Die unglaublich atmosphärische Runde von Mischka mit Ho'nehe, Jamaera und Fridolin (und Efi und Biest) ist natürlich ein absolutes Vorzeigebesipiel finde ich. Aber sowas kann ich als SL allein natürlich nicht "erzwingen". Ich als SL kann ja höchstens auf Situationen aufmerksam machen, in denen das Tier irgend eine Art von Problem darstellt. In allen anderen Situationen liegt es ja am Spieler, ob er sein Tier gerade miteinbeziehen möchte. Aber vielleicht wird ja einer zukünftig genau dazu ermutigt.
//
Vielen Dank nochmal für die vielen hilfreichen Antworten!
//
PS: Wir haben übrigens zufälliger Weise tatsächlich eine sehr ähnliche Spieler-Zusammensetzung wie die in eurer Runde, Ho'nehe. Und wir spielen sogar auch noch dieselbe Kampangne! Bei uns gibts auch die leidenschaftliche Hexe, die noch ihren Platz in der Welt sucht, den einfühlsamen Bader und zwei weitere, die in ihrer Summe ziemlich genau eurem Almaldo entsprechen Und das aus purem Zufall! Ich muss mir oft das Lachen verkneifen, wenn ein Abend ungeplant nahezu identisch zu eurem Stream verläuft. Nur dass die meisten noch nicht so viel Erfahrung haben, wie ihr. Ingesamt bin ich aber schon sehr zufrieden mit meiner Runde. Das wollte ich nur mal gesagt haben.

Reply Edited on 01/02/2021 04:23 PM.

Honehe
Admin

33, male

Posts: 373

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Honehe on 01/02/2021 04:32 PM

Das ist ja witzig. Almaldos Ego braucht ja auch zwei Personen. Eine blaue und eine goldene Seite. Bespielt ihr die Königsmacherkampagne oder "nur" Shafirs Schwur. Wie in einem Stream schon mal angesprochen, würde es mich brennend interessieren, wie das Abenteuer bei anderen gespielt wird.

So werde ich übrigens ausgesprochen. Komisch, aber wahr.

Besucht doch auch unseren YouTube-Kanal

Reply

Captain_Bla...

23, male

Posts: 10

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Captain_Blaubaer on 01/04/2021 02:05 PM

Haha, jaa. Almaldo ist einfach klasse! Ich hab ihn sogar heimlich in unser Abenteuer eingebaut.
//
Zu deiner Frage, ich weiß nicht genau, ob ich hier den Thread mit sowas "zumüllen" darf. Ich kann dir daher auch gerne mal eine PN auf Discord schicken :)
Aber nein, wir spielen derzeit noch Unter dem Adlerbanner, haben aber ebenfalls vor, die Königsmacher-Kampangne zu spielen. Auf unserem Weg werden wir bestimmt den ein oder anderen Charakter verlieren oder dazubekommen, aber ich hoffe, dass in einigen Jahren zumindest die ganze Story einmal bespielt wurde. Die Gefahr, dass in Zukunft kein Spieler mehr da ist besteht bei uns zumindest nicht. Wir nehmen das ganze auch ähnlich wie ihr auf in der Hoffnung, später dann mal eine schöne Geschichte beisammen zu haben. Vlt wird die ja irgendwann auch mal hochgeladen
Und wie gesagt, ich kann dir ja mal ne Nachricht auf Discord darüber schreiben, wie die Kampagne bei uns so angegangen wird, wenn du willst.
LG

Reply Edited on 01/04/2021 02:29 PM.

Nippeltitsch

46, male

Posts: 36

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Nippeltitsch on 01/05/2021 12:04 PM

Ich persönlich kam leider noch nicht dazu Begleittiere auszuspielen. In Oneshots ist das auch etwas schwierig.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr eure Königsmacher auf YouTube hochgeladen könntet. Ich schaue sehr gerne die selben Abenteuer von unterschiedlichen Gruppen.

Reply

Captain_Bla...

23, male

Posts: 10

Re: Haus- und Vertrautentiere in DSA

from Captain_Blaubaer on 01/05/2021 10:32 PM

Ich bequatsch das bei Zeiten Mal mit meiner Runde. Ich glaube für einen live Abend wären wir aber noch zu schüchtern Und wir sind auch noch lange nicht so erfahren wie Mischka und seine Runde. Aber früher oder später werden Videos kommen denke ich. Da freu ich mich schon drauf. Ihr seid dann natürlich die ersten, dies erfahren würden.

Reply Edited on 01/05/2021 10:33 PM.
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum