[V5] Noctes Aspera (online/offair)

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Kug

43, male

Posts: 4

[V5] Noctes Aspera (online/offair)

from Kug on 07/15/2022 08:42 PM

Noctes Aspera
-- ein neuer Anfang --

„Ihr steht im Nieselregen, auf die im Mondlicht liegende Stadt vor euch blickend, und fragt Euch, was die Zukunft bringen mag. Die Kälte und Nässe der Nacht stören Euch nicht, doch sind Eurem Erscheinungsbild zweifelsohne nicht zuträglich.
Ihr und die anderen Mitglieder Eures Klüngels seid erst seit wenigen Jahren bluttrinkende Monstren und andere, wesentlich ältere Ungeheuer, haben euch bisher daran gehindert einen Platz in dieser Welt nebst hinreichenden Jagdgründen zu finden.
Nun seid Ihr in Korfstedt angekommen. Die Metropole erstreckt sich vor euch, ihren leuchtenden Reichtum durch die Wolkenkratzer in der Innenstadt zur Schau stellend. Doch die Innenstadt ist noch weit entfernt und bisher seid Ihr nur in das Randgebiet der Metropole vorgedrungen. Kein Glanz ist hier erkennbar. Heruntergekommene Wohnblocks und abbruchreife Gebäude teilen sich die von Schlaglöchern gezeichneten Straßen. An einer heruntergekommenen Haltestelle verweilen einige schäbige Punker mit Bierdosen - sie wären Euch eine leichte Beute, doch wisst Ihr nicht, ob und wer diese Nachbarschaft zu seinen Jagdgründen zählt.

Nun müsst ihr Euch entscheiden. Wollt ihr den drängenden Impulsen des Tiers nachgeben und Euren Hunger ungeachtet der möglichen Konsequenzen stillen? Oder wollt Ihr ihr den zehrenden Hunger ertragen, um die uralten Regeln von ebenso uralten Monstren nicht zu verletzen?"

Carpe Noctem!
Ich suche Mitspieler für eine V5-Runde, welche sich in die Rolle junger Vampire („Blutsverwandte") begeben und gemeinsam ihren neuen Platz in der Welt der Dunkelheit suchen möchten. Als Klüngel werden sie dem Sheriff der Camarilla von Korfstedt zur Hand zu gehen, ein eigenes Jagdrevier in der Domäne erhalten und viel Raum bekommen, um die Hintergründe der einzelnen Charaktere zu bespielen. Ferner sollen die Charaktere im Laufe der Chronik mächtigere Vampire werden, aber zeitgleich auch mit den Schattenseiten dieser Macht wie der Erstarkung des Tieres oder dem schleichenden Verlust moralischer Wertüberzeugungen umgehen müssen.

Vorerfahrung in der V5, oder einem anderen System von „Vampire – die Maskerade", ist nicht zwingend notwendig. Allerdings ist zu beachten, dass sich das Setting atmosphärisch und immersiv viel eher an die frühen Geschichten von Anne Rice anlehnen wird als an neumodische Interpretationen von Vampirmythen wie in Twilight oder Buffy.

Für wen ist die Chronik geeignet?

  • Volljährige Spieler (ab 18 Jahren) mit einem gefestigten Moralkompass und geistiger Reife, denen klar ist das es sich um ein Spiel handelt.
  • Spieler mit Spaß an Gratwanderungen von seelischen Abgründen und den Kampf um die eigenen Menschlichkeit, während sie zeitgleich durch Intrigen und gewaltsame Mittel ihren eigenen Einfluss zu mehren versuchen.
  • Spieler mit Interesse am Spiel innerhalb der Sekte der Camarilla.


Das Leben - die Entwicklung vom jugendlichen Helden zum komischen Alten
"Charlie Rivel"




Für wen die Runde nicht geeignet ist?

  • Spieler ohne Faible für persönlichen Horror im Rollenspiel – die Facetten von Monstern sind Teil eines jeden Spielcharakters.
  • Spieler, die es verabscheuen, durch bestimmte Würfelwürfe zu Handlungen gezwungen werden, die sie mit ihrem Charakter (im Augenblick) nicht ausführen möchten. Entsprechende Würfelergebnisse sowie Schwächen oder Flüche eines Clans können einen Charakter schnell dazu zwingen, gegen seine Ideale und seinen Moralkanon zu verstoßen.
  • Spieler mit einem starken Faible für Powerplay und häufige monumentale Erlebnisse. Vampire sind mächtige Wesen und es kann beispielsweise auch einmal einen epischen Kampf in einer alten Kirche geben, bei dem die Charaktere zehn Meter weit springen, oder den Altar aus dem Fundament reißen, um ihn als Wurfwaffe zu verwenden. Dies wird aber nicht die Regel, sondern die Ausnahme sein.
  • Spieler, die ein Problem mit der Darstellung von Gewalt, Blut oder Begehren im Rollenspiel haben. Diese Aspekte sind zentraler Bestandteil des (Un-)Leben eines jeden Vampirs.


 

 

Der Grund innerer Ablehnung ist am geäußerten Widerstand selten erkennbar.
„Horst A. Bruder"


 

Was sind die Ziele der Chronik?

  1. Spaß für alle Mitspieler.
  2. Immersion in den persönlicher Horror - nur wer zum Monster werden muss, begreift wirklich was das Menschsein bedeutet.
  3. Intrigenspiele innerhalb der Camarilla der Domäne.
  4. Bespielung von Hintergrundaspekten einzelner Charaktere mit dem ganzen Klüngel.
  5. Erledigung von Aufträgen für den Sheriff der Domäne. Beispielsweise durch Ermittlungsarbeiten, der Überwachung und Gewährleistung, dass die Traditionen nicht verletzt werden und „Bereinigungsarbeiten", falls dies einmal nicht der Fall ist.

 



Wer nicht bei Tage gehen darf, schleicht bei Nacht.
„William Shakespeare"

 



Was ist das Setting?

Korfstedt ist eine fiktive Großstadt im Rhein-Main-Gebiet Deutschlands. Ihre Altstadt hat den zweiten Weltkrieg teilweise unversehrt überstanden und wurde zu anderen Teilen wiedererrichtet. Die Schwere zwischen Armut und Wohlstand ist in Korfstedt besonders groß und spiegelt sich im Gesamtbild wider. In der Innenstadt recken sich die gläsernen Paläste der Reichen gen Himmel, während die randstädtischen Gebiete viel verarmte Leute in abbruchreifen Wohnblocks beherbergt, die sich unter Umständen nicht täglich eine warme Mahlzeit leisten können.

Die Gesellschaft der Blutsverwandten von Korfstedt ist in zwei große Lager gespalten – die an Macht verlierende Camarilla und die sukzessive erstarkenden Anarchen.

Aufgrund der Rolle der Hintergründe eurer Spielcharaktere als zentrales Spielelement, werden diese den Verlauf der Chronik und das Setting im Allgemeinen beeinflussen.


 

Heute Utopia, morgen Fleisch und Blut.
„Victor Marie Hugo"


 

Wie groß ist die Gruppe?
Ein Erzähler und 2-3 Spieler.

 



Wahre Gemeinschaft ist wesentlich Gemeinschaft

verantwortlicher Personen – bloße Masse
aber nur Summe entpersönlichter Wesen.
„Viktor Frankl"


 

Was sind die Spieltermine?
Noch offen. Geplant sind mindestens 5-7 Stunden Spielzeit pro Woche, nach Möglichkeit aufgeteilt auf zwei Spielabende pro Woche.


 

Wir müssen der Zeit Zeit geben.
„Miguel de Cervantes-Saavedra"

 



Wann und wie endet die Chronik?

Angestrebt ist eine Laufzeit von etwa einem halben Jahr. Über das genaue Ende können wir aber gerne gemeinsam diskutieren.

Es ist mir persönlich allerdings sehr wichtig, dass es einen klaren Endpunkt und darüber in der Spielgruppe auch Einigkeit besteht, den dieser ist für meine Zeitplanung essentiell.


 

Der Ausgang lehrt, ob die Rose blüht oder der Dorn sticht.
„Deutsches Sprichwort"

 




Mit welchem System wird gespielt?

V5 Vampire- die Maskerade. Für mich sind deutsche Regelwerke maßgebend.



Das Spiel zeigt den Charakter.
„Deutsches Sprichwort"

 



Welche Technik wird (voraussichtlich) genutzt?

  1. Discord
  2. Roll20.net
  3. w2g.tv

Alle technischen Tools sind kostenlos.



Ohne Vorstellungskraft keinen Fortschritt.
„Alfred Selacher"

 



Wer ist der Erzähler und was ist sein Erzählstil?

Ich spiele schon über 30 Jahren Pen and Paper in verschiedenen Systemen und Settings. Meistens fungiere ich dabei als Meisterperson. Online spiele ich Pen & Paper ebenfalls seit geraumer Zeit und sehr gerne, da ich so eine ganze Bandbreite an neuen Spielern kennenlernen und viele interessanten Runden erleben konnte.

Allgemein habe ich keine besonderen Spielvorlieben. Ich mag würfellastige Dungeoncrawls mit hochoptimierten Charakteren ebenso sehr wie eine Vampirchronik mit verästeltem Intrigenspiel und tiefgründiger Geschichte. Auf folgende Aspekte meines Erzählstils lege ich besonders viel Wert:

  1. Der gemeinsame Spaß aller Mitspieler ist mir das Wichtigste. Für mich ist essenziell, dass alle Spieler eine gemeinsame Leitlinie verfolgen und sowohl beim System als auch bei Balance der Charaktere wissen was sie wollen.
  2. Kommunikation und Feedback sind mir ebenfalls besonders wichtig, um den gemeinsamen Spaß gewährleisten zu können. Eine Feedbackrunde am Ende jedes Spielabends gehört für mich ebenso zum Standardrepertoire wie ein allzeit offenes Ohr für die Spieler sowie ein ebenso ehrlicher wie konstruktiver Umgang miteinander.
  3. Ich möchte, dass sich die Spieler aktiv mit in das Geschehen einbringen und die Spielsitzungen inhaltlich mitgestalten als sich ausschließlich passiv zu verhalten und vom Rest des Spieltischs berieselt zu werden.

Mehr dazu gerne nach erfolgter Bewerbung in einem persönlichen Gespräch!



Word to the wise writer: never underestimate your secondary characters!
But watch them... they sneak off with stuff.
„Ka Hancock"

 



Wie bewerbe ich mich für die Chronik?

Schreibt mir bitte (ausschließlich) eine PM. Diese sollte folgendes Aspekte enthalten:

  1. Drei Charakterideen, welche einen kurzen Umriss vom jeweiligen Hintergrund sowie einen Ansatzpunkt umfassen, warum ein Sheriff den Charakter als potenziellen Gehilfen in Erwägung ziehen könnte. (Beispielsweise, weil er in seinem sterblichen Leben Polizist war, oder vor seiner Zeit in der Domäne schon einmal für einen Sheriff gearbeitet hat.) Diese Umrissen können knappgehalten werden (ich erwarte keine Romane!) und müssen keine Charakterbögen mit verteilten Punkten enthalten. Mir geht es vielmehr darum, einen prägnanten Eindruck eurer Vorstellungen zu gewinnen.
  2. Die Beschreibung einer Lokalität, welche ihr in gerne zum Teil der Spielwelt und Stadt Korfstedt machen würde. (Beispielsweise ein Etablissement, eine öffentliche Einrichtung, ein Gotteshaus oder jedwede andere Örtlichkeit.) Die Beschreibung sollte Angaben beinhalten, wie sie in der Chronik durch Spiel- und/oder Nichtspielcharaktere aktiv genutzt werden kann.
  3. Eine Idee für einen interessanten Nichtspielcharakter (NPC). Diese sollte eine knappe Beschreibung seiner Person (Vampir, Sterblicher oder anderer Übernatürlicher), seiner Ziele und Motivationen in der Domäne umfassen – auch hier sind Charakterbögen keineswegs nötig.
  4. Benennung möglicher Spieltage und Uhrzeiten für euch.
  5. Eure Vorlieben und Abneigungen im Pen & Paper.



Merke: Ein schlechtes Ende ist wie eine schlechte Story.
„Michael Bussek"

 



Was passiert nach meiner Bewerbung?

Eine Bewerbung ist bis Sonntag, den 07.08.2022 möglich. Es gilt kein „Windhundprinzip". Soll heißen, wer sich als allererstes bewirbt, ist nicht automatisch Teil der Spielgruppe.

Nachdem ihr mir eine Bewerbung geschickt habt, werde ich mich mit euch in Verbindung setzen und wir machen einen Termin für ein gemeinsames Gespräch im Discord aus. Dort möchte ich dann gerne mehr über eure Vorstellungen von Rollenspiel und eure Erwartungen an die Chronik sprechen. Ein paar Tage nach Ende der Bewerbungsfrist werde ich alle benachrichtigen, ob sie Teil der Spielgruppe geworden sind.

Dann vereinbaren wir mit allen Spielern einen gemeinsamen Termin für unsere Vorbereitungssitzung zur Chronik („Session Zero"), in der wir über No-Go's, Safetytools und weitere Themen sprechen sowie die Spielcharaktere abstimmen und erschaffen werden.


Am Anfang war der Anfang, das Ende ist ein Fortgang.
„Uli Löchner"

 


Solltet ihr bis hierhin gelesen und Spielinteresse an der Chronik entwickelt haben, danke ich vielmals für die Lektüre und freue mich auf den Erhalt eurer PM!

Reply Edited on 08/08/2022 02:36 AM.

koali

43, male

Posts: 3719

Re: [V5] Noctes Aspera (0/3)(online/offair)

from koali on 07/17/2022 05:14 PM

Super Sache...2x die Woche ist für mich leider zu abitioniert, da schaffe ich leider überhaupt nicht in meinem Terminplan. :(

Aber ich hoffe ihr findet viele tolle Menschen, die mitmachen möchten, das klingt sehr toll!


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Reply

Fjanz

25, male

Posts: 859

Re: [V5] Noctes Aspera (0/3)(online/offair)

from Fjanz on 07/20/2022 01:03 AM

Klingt cool aber ich habe leider nicht so viel Zeit. Zweimal 10 stunden mindestens bis 14 ist mir bedauerlicherweise viel zu viel da ich noch einige andere runden habe. w2g.tv kenne ich bedauerlicherweise noch gar nicht als Tool.
Ich wünsche dir viel Glück dabei. Ich schätze aber, dass stark beschäftigte Spieler eher Probleme haben werden mitzumachen, weil 2-mal die Woche schon extrem ist. Ich gehe mal von 18 bis 23 Uhr aus, richtig? Was ungünstigerweise auch Schicht und Amt-Mitarbeiter Probleme machen kann, da viele bis 18 Uhr arbeiten, währen für manche die Grenze in der Woche 23 Uhr ist und nur am Wochenende ist halt ein Problem wen man halt auch ab und zu Larp macht. Ich meine es nicht böse aber, ich halte es für äußerst schwer auch vor allem wen Spieler noch eine weitere runde haben diese nicht 100% mit den selben leuten ist da diese auch Zeit zum Spielen benötigen. Ich spiele zum Beispiel auch in zwei Vampire runden mit diese nur 1 mal alle zwei Monate sind. Weil wir alle noch mindestens mehr als 5 unterschiedliche aktive Rollenspiel runden haben und 3/1 von uns 6/7 Larpen/Live spielen (das sind auch nicht die selben Spieler)

Ich könnte wohl leider nur einmal die woche noch unterbringen. (das wäre Nummer 4 wobei in letzter Zeit wir auch ab und zu nur alle 2 Wochen spielten weil LARP Sommer Zeit/Urlaubszeit ist)
Aber ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg und hoffentlich viel spiel Spaß.

Fjanzes Aventurien

Reply

« Back to forum