Search for posts by Aris

1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last Search found 34 matches:


Aris

25, male

Posts: 38

[Pathfinder 1E] Suchen Spielleiter (SL) {Suche ausgeweitet} (OFFAIR ; TS3/Discord)

from Aris on 11/14/2020 03:05 PM

Ich rufe euch ihr wackeren Geschichten Erzähler und begabten Weltenverwalter.

 

Wir (eine Gruppe aus vier bis fünf Spielern) suchen einen Meister der bereit ist für uns den Abenteuerpfad Zorn der Gerechten (Wrath of the Righteous) zu leiten.

Wir möchten mindestens 1 Mal im Monat am Wochenende spielen.
Bei Möglichkeit sind wir aber auch nicht abgeneigt öfter zu spielen.
Eine gewisse Flexibilität in der Terminfindung wäre dabei aber vorteilhaft, da es wechselnde andere Termine am Wochenende gibt.

Wir als Gruppe bestehen aus einer Mischung von mehr oder weniger erfahrenen Spielern und haben alle schon einmal in andere Pathfinder Abenteuer zusammen gespielt.
Jetzt würden wir uns aber gerne in den epischen Kampf gegen die Dämonen der Weltenwunde werfen.

Bei Interesse, uns in die verderbten Lande der Weltenwunde zu führen, könnt ihr euch gerne einfach mal melden.


Edit (23.11.2020): 

Wir haben uns dazu entschieden die Suche auszuweiten.

Wir suchen jetzt allgemein einen Meister der bereit wäre für uns Pathfinder E1 zu leiten.
Alles weitere würden wir dann besprechen.

Reply Edited on 11/23/2020 04:30 PM.

Aris

25, male

Posts: 38

[Pathfinder] Suche 1-2 Spieler für "Was ewig liegt" (onair, Discord)

from Aris on 03/02/2020 04:31 PM

Aus zeitlichen Gründen ist Platz in unserer „Was ewig Liegt" Runde frei geworden.

 

Wir spielen unregelmäßig am Freitag (versuchen aber alle zwei Wochen einmal zu spielen) und Streamen die Runde über Twitch.

Aktuell besteht die Gruppe aus Hexe, Kleriker und Barde.

Momentan benutzen wir das Verletzungsstufen System aus den Alternativregeln sowie die Regeln zu Geistigergesundheit aus den Ausbauregeln Horror.

Bei Interesse oder Fragen gerne eine PM an mich.

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

Re: [Pathfinder] Suche 1-2 neue Spieler für "Was ewig liegt" (onair, Discord)

from Aris on 09/15/2019 11:20 AM

Achtung alles nachfolgende kann Spoiler für das erste Buch enthalten (offensichtlich)


Das bisherige Geschehen zusammengefasst:


Die Gruppe ist aus einem sehr realistischen Albtraum erwacht.
In diesem wurde sie von einem in Lumpen gehüllten Monster durch die mit dichtem, gelben Nebel verhangenen Straßen einer ihnen unbekannten Stadt gejagt.
Nachdem das Monster sie alle brutal ermordet hatte, erwachten sie in mehreren Zellen in einem dunklen Keller nur um Zeuge einer sadistischen Folterszene zu werden.

Am Anfang sehr verwirrt, weil sie sich nicht daran erinnern konnten wo und wer sie waren entschlossen sie sich dazu, zu versuchen aus der Zelle zu entkommen und der Foltermeisterin gegenüber zu treten.
Nach einigem hin und her gelang es ihnen sich aus ihren Zellen zu befreien und nach einem schweren Kampf besiegten sie die, sich als Doppelgänger entpuppende, Foltermeisterin.
Die Gruppe erkundete die Umgebung und stieß neben vielen Leichen auf Ausrüstung die ihnen bekannt vor kam.
Sie benutzten einen Leichenhaufen als Leiter und kletterten eine Kohlerutsche hinauf um aus dem Keller zu entkommen.

Oben angelangt entdeckten sie, dass sie sich wohl in einem großen, aber teils schwer beschädigten Gebäude befanden, das ebenfalls von gelben Nebel umwoben war.
Bei der weiteren Erkundung stießen sie auf Menschen die offenbar eine Zuflucht bewachten, die Gruppe aber als potenzielle Doppelgänger ansah und diese daher dazu aufforderte zuerst drei Leichen von Doppelgängern zu ihnen zu bringen bevor sie eintreten dürften.

So machte sich die Gruppe daran den Komplex nördlich der Zuflucht zu erkunden und die drei Doppelgänger Leichen zu besorgen.
Auf dieser Mission mussten sie sich mehrfach mit den Gestaltwandel Fähigkeiten der Doppelgänger herumschlagen, die nicht nur einmal für ein böses Erwachen geführt haben.
Besonders interessant war jedoch die Begegnung mit zwei Gefangenen, einem verrückten, in gelbe Bettlaken gekleideter Mann der „Zandalus" gepriesen hat und einem hungrigen aber sehr kooperativen Ghul.

Als sie alle drei Leichen zusammen hatten wurden sie von Hauptmann York in die Kapelle der Pharasma gelassen um dort mit der Klerikerin Winter Klaczka zu sprechen.
Diese begrüßte die Spieler und bot ihnen an ihre Fragen zu beantworten wenn sie sich zuerst nützlich machten.
Gesagt getan und beim Abendessen konnten die SC ihren Wissensdurst stillen.
Sie erführen, dass sie sich in der Dornstein Anstalt befanden, einem Sanatorium und Irrenhaus, welches momentan in von Monstern und Verrückten überrannt wurde.
Zu allem Überfluss wurde das Gebäude komplett von dichtem, gelben Nebel umschlossen der ein entkommen unmöglich machte.
Winter bat die Gruppe darum die Anstalt weiter zu erkunden und wenn nicht einen Weg hinaus zumindest weitere Vorräte für die Überlebenden in der Kapelle zu suchen, denn eben jene wurden langsam knapp.
Zuvor müssten sie sich aber um das Ding an der Tür kümmern.

Dieses Ding stellte sich als großes Auge mit Fangzähnen in mitten eines Gelben Pilzgefechtes heraus.
Die Gruppe löste das Rätsel um diese Erscheinung und konnte tiefer in die restliche Anstalt eindringen.
Alles zusammen zu fassen was sie dort fanden würde nun etwas den Rahmen sprengen aber es waren alle samt schreckliche Geschöpfe die Material für die schlimmsten Albträume wären.

Die Wichtigsten Begegnungen fasse ich aber dennoch kurz zusammen.

Die Gruppe wurde in einem Innenhof von einem Nachdürrer angegriffen der von oben auf sie hinabstieß um sie in den Nebel zu verschleppen.

Die Gruppe bekämpfte in der Bibliothek der Anstalt eine Gruppe Rattlinge und später in einem Büro ihren Anführer Ratch Mamby (der ihnen entkommen ist).

Im Büro der Direktorin stießen sie auf eben diese.
Sie kniete in einer Blutlache und aus ihrem zu einem Schrei geöffneten Mund strömte bunter Nebel der sehr einschläfernd wirkte.
Die arme Frau wurde von ihnen verbrannt.

In einem Gang mussten sie sich durch einen reißenden Fluss aus Blut schlagen deren Quelle eine Arme alte Frau war die nur ihre Medizin wollte.

In einem Archiv fanden sie Aufzeichnungen über sich selbst die sie als Diener des Grafen Lowls ausschrieben.

Zuletzt fanden sie einen dunklen Raum in den kein Licht eindringen konnte. Jedoch lauerte eine Kreatur im inneren die, die Stimme rauben konnte. Die Gruppe wollte sich als Nächstes mit dieser Kreatur befassen hat sich aber zunächst in die Zuflucht zurück gezogen.

Irgend etwas habe ich jetzt garantiert vergessen, aber soweit der ungefähre Ablauf.



Die Gruppe besteht momentan noch aus:

EinfachNurA - Elfe – Hexe
KanibalexD - Mensch - Kleriker
LudwigDerHabicht - Aasimare – Druide

Es ist also Platz für viele verschiedene Konzepte.


Neue Charaktere können recht einfach hinzustoßen.

Sie sind weitere Diener des Grafen, die ebenfalls ihr Gedächtnis verloren und sich in einem anderen Teil der Anstalt aufgehalten haben als das Chaos ausbrach.

Alternativ könnte ein bisher bekannter oder noch eingeführt werdender, aber nicht zu wichtiger NSC übernommen werden. So z.B. Hauptmann York.

Letztere Variante würde den Charakter aber für die restliche Kampagne etwas benachteiligen.
Daher würde ich in diesem Fall davon abraten oder den Charakter zum zweiten Buch austauschen sobald es möglich ist.



Es wird Pathfinder 1 gespielt.


Den Altersdurchschnitt der Gruppe würde ich auf mitte Zwanzig schätzen.

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

[Pathfinder] Suche 1-2 neue Spieler für "Was ewig liegt" (onair, Discord)

from Aris on 09/14/2019 10:48 AM

Wir suchen momentan ein bis zwei neue Spieler für unsere „Was ewig liegt" Runde, da leider ein paar der alten Spieler aus persönlichen Gründen aussteigen mussten.

 

Aktuell befindet sich dir Gruppe auf halben Weg durch das erste Buch.

Das bisherige Geschehen kann hier zum größten Teil nachverfolgt werden

Hier ist das alte Thema zur Runde.

Für weitere Informationen oder bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

Re: [Pathfinder] Kurzabenteuer+Anschließende Kampagne, 1 Spieler/in gesucht, Offair

from Aris on 01/18/2019 11:36 PM

Zorn der Gerechten ist einer der Abenteuerpfade die ich immer schon zu ende spielen wollte.
Nur leider hat es bis jetzt nie geklappt.
Meistens war nach ein paar Sitzungen Schluss.

 

Ich würde trotzdem mal meinen Hut in den Ring werfen.

Ich spiele schon einige Zeit Pathfinder (sowohl als Meister als auch als Spieler) und habe daher viel Erfahrung in allerlei Kampagnen sammeln können.

Terminlich würde Freitag alle zwei Wochen perfekt passen solange das mit meiner Stream Runde abgepasst werden kann die ebenfalls Freitag alle zwei Wochen stattfindet.

MfG
Aris

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

Update : [Pathfinder] Suche Spieler für "Was ewig liegt" (onair, TS3 oder Discord)

from Aris on 12/10/2018 01:47 PM

Ein kleines Update für die Suche.


Nachdem ein Spieler aus persönlichen Gründen abgesagt hat wäre wieder ein Platz frei.

Falls es also da draußen noch Leute gibt die mutig oder dumm genug sind sich dem Abenteuer zu stellen.

Hier ist eure Chance.

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

[Pathfinder] Suche Spieler für "Was ewig liegt" (onair, TS3 oder Discord)

from Aris on 11/19/2018 04:03 PM

 

„Es ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass die Zeit den Tod besiegt."

Doch nun scheint es als sei die Zeit gekommen!

Wieder einmal hat mich die Langeweile ergriffen und was gibt es da schöneres als unser aller wohl liebstes Hobby?
Finger runter ihr braucht nicht darauf antworten, denn diese Antwort kennen wir ja alle nur zu gut.


Nach den ersten Gehversuchen damals mit „Das Erwachen der Runenherrscher" wenden wir uns nun einer um einiges neueren Kampagne aus dem Hause Paizo zu.
Ihr habt es wahrscheinlich anhand des anfänglichen Zitates (oder des Titels dieses Themas) bereits herausgefunden worum es geht.

Logo_Was_ewig_liegt.jpg

Also ich suche noch ein paar Spieler für das uneheliche Kind von Pathfinder und Cthulhu.
Namentlich „Strange Aeons" oder zu gut deutsch „Was ewig liegt".
Eine Pathfinder Kampagne die versucht das Beste aus Pathfinder und Cthulhu zu vereinen und die Spieler nicht nur mit ihren Körper sondern auch mit ihren Verstand an die äußerste Belastungsgrenze bringen will.
Und dabei geht dieses Abenteuer auch mal interessante neue Wege aber auch viel alt bewertes bleibt erhalten.

Aber genug der Vorworte kommen wir zu den interessanten Dingen.

„Wir leben auf einer friedlichen Insel der Ahnungslosigkeit inmitten schwarzer Meere der Unendlichkeit, und es war nicht vorgesehen, dass wir diese Gewässer weit befahren sollen.“

Aber wo bleicht denn der Spaß wenn man nicht auch mal über den Tellerrand hinaus blicken will. Und hat nicht jeder schon mal von der Welt jenseits des Horizonts geträumt und sich gefragt was dort wohl für neue Abenteuer warten könnten?

Also was suche ich genau?

Zwei (2) bis drei (3) zuverlässige Spieler die über einen längeren Zeitraum Lust haben sich in eine Geschichte voll von unbekanntem Horror und schrecklichen Gefahren fallen zu lassen und auch nicht davor zurück schrecken wenn ein eben noch gerader Pfad auf einmal zu einer wilden Achterbahnfahrt durch die exotischsten Bereiche des Pathfinder Universums wird.


Und hier möchte ich dann auch die erste und einzige Warnung aussprechen.

Die Kampagne „Was ewig liegt" ist trotz oder gerade wegen der Ansprüche die sie selbst an sich hat nicht für jeden Geschmack geeignet. Das fängt schon bei der Art und Weise an wie die Charaktere in das Abenteuer starten und wird auch im weiteren Verlauf des Abenteuers nicht besser. Vor allem aber die zu verwenden empfohlenen Sonderregelsysteme, im speziellen das Wahnsinns System, können zu den einen oder anderen Frust Moment beitragen.
Außerdem ist und bleibt es Pathfinder und hierbei wird wie so oft mit harten Bandagen gekämpft.

Wer aber gefallen an Pathfinder mit einer Priese Cthulhu hat denjenigen könnte „Was ewig liegt" ansprechen.

Also ihr seit gewarnt und ich will später keine Klagen hören.

„Nichtsdestotrotz habet Ihr starke Hände, ein Messer und eine Pistole, und es ist nicht schwer, ein Grab zu schaufeln.“

Hoffen wir nur, dass es nicht euer eigenes seien wird.


Wenn ihr es bis hier geschafft habt habe ich euch also noch nicht vergrault. Soweit so gut. Also kommen wir zu den wesentlichen Sachen.


Charaktererstellung und Gruppenzusammensetzung:

Wer mich als Meister kennt der weiß bei mir gilt spielt was ihr wollt aber lebt mit den Konsequenzen.
Und mit Konsequenzen ist nicht selten ein sehr schmerzhafter Tod verbunden.
Wer also mit der Idee kommt einen bösen, Dämonen anbetenden Kleriker zu spielen muss sich nicht wundern wenn er von einer Horde wilder Paladine gerichtet wird.

Weiterhin:

Spielerleitfaden Klick hier!


Termin : Am Wochenende (Freitag, Samstag oder Sonntag), mind. einmal im Monat/max. einmal die Woche

Start: Dezember diesen Jahres

Gruppengröße: 5-6 Spieler (Ich tendiere zu 5 aber 6 hätten auch ihren Reiz)

Start Level : Level 1

Steigerungspunkte : 20

Zugelassene Völker : Alle offiziellen Völker (siehe hierzu auch Spielerleitfaden)

Zugelassene Klassen : Alle offiziellen Klassen (siehe hierzu auch Spielerleitfaden)
Sollten Entfesselte Klassen benutzt werden bitte ich um Homogenität in der Gruppe.

Es wird das Hintergrundfertigkeiten System sowie das System für Fluide Gesinnung und Verletzungsstufen aus den Alternativregeln verwendet.

Jeder Charakter wird mit drei (3) Wesenszügen (einer davon aus dem Spielerleitfaden) und einem (1) Nachteil erstellt.

Wie bereits im Titel angedeutet werden wir diese Runde streamen damit auch andere Leute in den Genuss dieses doch besonderen Stückes Pathfinder kommen.
Dazu ist es wichtig, dass ihr ein funktionierendes Mikrophon und eine Kamera besitzt.
Zudem würde ich mir von euch eine stabile Internetleitung wünschen.

Die Kommunikation wird über TS3 oder Discord stattfinden.

„Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten.“

Ja Angst oder eher aus Angst entstehender Wahnsinn ist ein wichtiger Bestandteil von „Was ewig liegt".


Hierzu wird das Wahnsinns System sowie das überarbeitete System für Furcht aus den Ausbauregeln Horror verwendet.
Es ist nicht nur ratsam sondern absolut empfehlenswert sich diese Regeln mindestens einmal vor der Charakter Erstellung durchzulesen und auch zu verinnerlichen was dies für einen Charakter bedeutet.

Für jeden der dieses Regelwerk nicht sein eigen nennt werde ich aber nun einmal die Grundlegenden Regeln dieses Systems zusammenfassen.


Wahnsinn und Geistige Gesundheit

Jeder Charakter errechnet anhand seiner Geistigen Attributswerte seine Geistige Gesundheit. Hierzu werden einfach die Werte für Intelligenz, Weisheit und Charisma aufaddiert.
Dies ist seine Geistige Gesundheit.

Jeder Charakter hat außerdem eine Geistige Widerstandskraft. Diese entspricht dem Modifikator seines Höchsten Geistigen Attributwertes.

Bestimmte Ereignisse oder Monster können Schaden an der Geistigen Gesundheit eines Charakters verursachen. Dies wird als Irrsinnsangriff bzw. als Irrsinnsschaden bezeichnet.

Wenn ein Charakter durch einen Irrsinnsangriff, Irrsinnschaden in Höhe seiner Geistigen Widerstandskraft oder mehr erhalten so erhält der Charakter eine Geisteskrankheit.
Wenn der gesamte Irrsinnsschaden an der Geistigen Gesundheit eines Charakters nicht mehr als ½ der maximalen Geistigen Gesundheit entspricht manifestiert sich eine schwächere Geisteskrankheit.
Sollte der aktuelle Irrsinnsschaden aber mindestens der Hälfte der maximalen Geistigengesundheit eines Charakter entsprechen so manifestiert sich eine schwere Geisteskrankheit.
Außerdem sorgt jeder Irrsinnsschaden der so eine schwere Geisteskrankheit verursacht auch dafür, dass alle Ruhenden schwachen Geisteskrankheiten erneut ausbrechen.

Ein Beispiel:
Paolo ist ein Kämpfer mit folgenden Werten (IN 7, WE 12, CH 10). Seine Geistigengesundheit wäre somit 29 (7+12+10) und seine Geistige Widerstandskraft wäre 1 (Durch WE 12). Nun trifft er auf einen Zombie. Da er noch nie einen Zombie gesehen hat löst diese Begegnung einen Irrsinnsangriff aus. Paolo muss einen Willenswurf bestehen oder bekommt Irrsinnsschaden der in diesem Fall vom HG des Monsters abhängt. Er schafft den Wurf nicht. Ein Zombie hat einen HG von ½ . Paolo bekommt nun den halben HG des Zombies als Irrsinnsschaden, somit bekommt Paolo 0,25 Schaden an seiner Geistigengesundheit. Er hat nun noch 28,75 GS über. Da 0,25 aber weniger als seine Geistige Widerstandskraft von 1 ist löst dieser Irrsinnsangriff keine Geisteskrankheit aus. Kurz darauf trifft Paolo auf Cthulhu. Auch diese Begegnung löst einen Irrsinnsangriff aus. Auch dieses mal schafft Paolo seinen Willenswurf nicht und bekommt gut und gerne 60 Irrsinnsschaden. Dieser Schaden übertrifft nicht nur seine Geistige Widerstandskraft wodurch er eine Geisteskrankheit manifestieren würde sondern genügt auch um seine gesamte Geistige Gesundheit mit einem Mal zu verbrauchen. Somit hat Paolo weniger als ½ seiner Geistigen Gesundheit und erhält dadurch eine stärkere Geisteskrankheit. Außerdem erwachen alle ruhenden schwachen Geisteskrankheiten die er besitzen könnte.

Und er wird von Cthulhu gefressen. Aber das ist ja nebensächlich.


Überarbeitetes Furchsystem

Anstelle der aus dem Grundregelbuch bekannten drei Stufen der Furcht (Erschüttert, Verängstigt und Panisch) wird eine feinere Unterteilung in sieben Stufen der Furcht getroffen.
Diese Stufen sind in schwache Furcht (Beunruhigt, Erschüttert und Erschrocken) und starke Furcht (Verängstigt, Panisch, Entsetzt und Schockiert) unterteilt.

Sollte ein Charakter der bereits unter einem Grad an Furcht leidet einem weiteren Furcht Effekt ausgesetzt sein so steigt sein Grad der Furcht abhängig davon wie stark der neue Furcht Effekt im Vergleich zu dem aktuellem Grad der Furcht ist.
Sollte der neue Furcht Effekt einem höheren Grad an Furcht zugeordnet sein als der bereits vorhandene so steigt die Furcht auf den zugeordneten Grad.

Ist der neue Furcht Effekt jedoch dem gleichen oder einem niedrigeren Grad an Furcht zugeordnet so steigt der Grad an Furcht um eine Stufe.
Es ist jedoch nicht möglich nur durch schwache Furcht Effekte seinen Grad der Furcht in die starke Furcht zu erhöhen. Sollte ein bereits erschrockener Charakter einem weiteren schwachen Furcht Effekt ausgesetzt sein so ist er 1 Runde wankend und behält seinen aktuellen Grad an Frucht bei.

Der Spieler darf sich aber entscheiden freiwillig seine Grad der Furcht von schwach auf stark zu erhöhen anstelle wankend zu werden.

Charaktere die aus irgendeinen Grund gegen Furcht Immun wären verlieren diese Immunität behandeln ihren Grad der Furcht aber stets als wäre er um 2 niedriger. Zudem erhöhen Effekte die sie Beunruhigt oder Erschüttert werden lassen würden nicht ihren Grad der Furcht.

Ein Beispiel:

Emilio ist ein Mutiger Ritter. Er und seine Gruppe müssen eine alte Fischerei an einem Nebligen See mitten in der Nacht durchsuchen. Dieser Ort sorgt dafür, dass Emilio einen Willenswurf bestehen muss oder die erste Stufe Furcht (Beunruhigt) erhält. Dies stellt aktuell noch keinen großen Nachteil da. Es verursacht zwar einen Malus auf Wahrnehmung lässt ihn aber auch schneller auf gefahren reagieren.
In der Fischerei fällt Emilio in ein Loch voller Leichen. Durch diese Begebenheit muss Emilio erneut einen Willenswurf bestehen oder Würde erneut die erste Stufe Furcht (Beunruhigt) erhalten. Dies würde dann durch seine bereits vorhandene Stufe dazu führen, dass er nun die zweite Stufe Furcht (Erschüttert) erhält.
Einige Zeit später erreicht Emilio mit seiner Gruppe den Dachboden der Fischerei. Er hat durch verschiedene Umstände mittlerweile die dritte Stufe Furcht (Erschrocken) erhalten.
Auf dem Dachboden treffen sie nun auf einen Altar um den Eingeweide und Blut drapiert sind sowie auf einen Kultisten. Diese Begebenheit lässt Emilio erneut einen Willenswurf ablegen um nicht die zweite Stufe Furcht (Erschrocken) zu erhalten. Wenn er den Wurf nicht schafft würde seine Furcht nicht steigen sondern er wäre für eine Runde Wankend. Der Spieler hinter Emilio hat aber genug von diesem Haus und entscheidet sich anstelle Wankend zu werden seine Furcht in die Starke Furcht zu erhöhen. Somit erhält er die vierte Stufe der Furcht (Verängstigt). Er muss nun solange fliehen wie er eine Quelle seiner Angst sieht.


Damit sollte erst einmal das wichtigste gesagt bzw. geschrieben sein.
Sollten dennoch fragen aufkommen oder etwas anderes unklar sein so stehe ich hier im Thema oder per PN gerne zur Verfügung.

Und bevor ich es vergesse, es gilt nicht wer zuerst kommt mahlt zuerst.
Ich betreibe hier ja schließlich keine Mühle sondern leite Pathfinder.
Wobei sich da der Zeitaufwand doch die Waage hält.

Reply Edited on 11/19/2018 10:19 PM.

Aris

25, male

Posts: 38

Re: Suche neue Pathfinder Runde

from Aris on 10/10/2017 11:51 PM

Könnten wir auch so machen.

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

Re: Suche neue Pathfinder Runde

from Aris on 10/09/2017 11:20 PM

In welcher Regelmäßigkeit würdet ihr spielen wollen?
Wenn es der Sonntag Abend werden soll würde maximal alle zwei Wochen gehen, da ich am Sonntag auch Runenherrscher leite (mal vorausgesetzt wir schaffen es endlich mal uns da an den Zyklus zu halten).

 

Reply

Aris

25, male

Posts: 38

Re: Suche neue Pathfinder Runde

from Aris on 10/07/2017 07:08 PM

Wie sieht es denn zeitlich und thematisch bei euch aus?
Sollte es sich zeitlich einrichten lassen könnte ich mich als Meister anbieten.

 

Mit freundlichen Grüßen
Aris

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  »  |  Last

« Back to previous page